Zur Startseite der DB Netz AG

Angebote

Grenzüberschreitende Trassen

Auf den SGV-Korridoren werden zwei Produkte ausschließlich für grenzüberschreitende Verkehre angeboten und werden exklusiv vom Corridor One-Stop-Shop (C-OSS) über das internationale Buchungstool Path Coordination System (PCS) vermarktet

Pre-Arranged Paths (PAPs) werden für den Netzfahrplan angeboten. PAPs sind mit den anderen europäischen Eisenbahninfrastrukturbetreibern vorab vereinbarte und an besonders zwischen den benachbarten Infrastrukturbetreibern vereinbarten Übergabebetriebsstellen (i. d. R. den Fahrplanbearbeitungsgrenzen) abgestimmte Trassen und werden bereits 11 Monate vor Fahrplanwechsel angeboten und in einem Trassenkatalog veröffentlicht. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit diese Katalogtrassen durch maßgeschneiderte Feeder- und Outflow-Trassen zu erweitern.

Reserve Capacity (RC) sind Kapazitäten für internationale Trassen des Gelegenheitsverkehrs und können auf den Korridoren bis 30 Tage vor dem ersten Verkehrstag der Trasse beim C-OSS nachgefragt werden.

Corridor One-Stop-Shop (C-OSS)

Der C-OSS ist der exklusive Ansprechpartner für das Trassenangebot . Er ist im Auftrag der Infrastrukturbetreiber/Zuweisungsstellen für das Trassenbestell- und Zuweisungsverfahren verantwortlich.

Der C-OSS bearbeitet die Anträge auf Basis Prioritätsregeln, die auf allen SGV-Korridoren harmonisiert sind. Damit wird sichergestellt, dass alle internationalen Trassenanfragen auf dem Korridor nach einheitlichen Regeln behandelt werden.

Für jeden Korridor gibt es einen verantwortlichen C-OSS, der als Ansprechpartner für die Kunden zu den Trassenangeboten fungiert. Bei korridorübergreifenden Trassenanfragen erfolgt die Zuweisung in enger Zusammenarbeit mit den C-OSS der anderen Korridore.  

Path Coordination System (PCS)

Für die Bestellverfahren der Trassenangebote beim C-OSS kommt das internationale Buchungstool Path Coordination System (PCS) zum Einsatz. Das PCS Kundenhandbuch der DB Netz AG enthält hierfür ausführliche Bedienungshinweise. Weitere Informationen können Sie auch auf der Homepage von RailNetEurope (RNE) unter http://pcs.rne.eu/ finden.

CIS (früher EICIS)

RNE bietet auf seiner Homepage ein indikatives Trassenpreisauskunftssystem an, mit dem Preisberechnungen für internationale Laufwege vorgenommen werden können. Die DB Netz AG ist als Gründungsmitglied von RNE bestrebt den Zugang zu internationalen Trassen durch transparente Informationen und harmonisierte Prozesse zu vereinfachen.