. .

Die Seite wird gedruckt

Doppeleinheit ICE 3 Baureihe 403 auf der viergleisigen Strecke Augsburg-München, DB AG

Technische Netzzugangskriterien

Grundsätzlich dürfen auf der Infrastruktur der DB Netz AG nur Fahrzeuge zum Einsatz kommen, die über eine entsprechende Inbetriebnahmegenehmigung verfügen.

Der Zugangsberechtigte oder das einbezogene EVU muss für die zum Einsatz vorgesehenen Fahrzeuge im Regelfall über eine Abnahme nach EBO (Eisenbahn-Bau- und Betriebsordnung) oder eine Inbetriebnahemegenehmigung nach TEIV (Transeuropäische-Eisenbahn-Interoperabilitätsverordnung) verfügen. Damit ist sichergestellt, dass die Fahrzeuge grundsätzlich kompatibel zur Infrastruktur sind. Darüber hinaus bestehen aufgrund der Charakteristik unserer Infrastruktur in bestimmten Bereichen noch besondere Anforderungen an die Fahrzeuge. Zudem können im Betrieb der Fahrzeuge auftretende Sachverhalte weitere Regelungen erforderlich machen.

Entsprechend den konkreten Erfordernissen werden im Regelwerk 810 Technische Netzzugangskriterien festgelegt und im Kontext der Schienennetznutzungsbedingungen veröffentlicht.