. .

Die Seite wird gedruckt

Lärmabhängiges Trassenpreissystem

LaTPS: Förderung der Umrüstung und des Einsatzes leiser Güterwagen

Die DB Netz AG hat mit dem LaTPS ein lärmabhängiges Trassenpreissystem eingeführt. Ziel ist es, einen Anreiz zur Umrüstung und zum Einsatz leiser Güterwagen zu bieten.


Bild vergrößernLaTPS DB Netz AG, DB Netz AG

Für den nachhaltigen Unternehmenserfolg und die gesellschaftliche Akzeptanz ist die Ökologie ein wichtiger und bedeutender Baustein, um Wachstum auf der Schiene zu gewährleisten.

Im Interesse der Anwohner und der Umwelt hat sich die Deutsche Bahn das Ziel gesetzt, den Schienenverkehrslärm bis 2020 deutlich und dauerhaft zu reduzieren.

Das lärmabhängige Trassenpreissystem der DB Netz AG adressiert die Eisenbahnverkehrsunternehmen und steht vollumfänglich zur nachhaltigen Reduzierung des Schienenlärms. Damit kommt die DB Netz AG den Forderungen der EU-Verordnung 2015/429 nach, welche den Einsatz lärmreduzierter Züge forciert.

Dabei sieht das LaTPS einen Zuschlag auf den Trassenpreis für laute Güterzüge vor, welcher ab dem 1. Juni 2013 erstmals erhoben wurde. Im Zuge der stufenweisen Erhöhung des Trassenpreiszuschlags für laute Güterzüge bis zum Ende der Förderlaufzeit wird dieser mit dem Netzfahrplanwechsel 2016/ 2017 am 11. Dezember 2016, von 2,5 Prozent auf 3,0 Prozent erhöht. Leise Güterzüge zahlen keinen Zuschlag, wenn je Verkehrstag und Zugnummer ein entsprechender Nachweis – nach Formatvorlage der DB Netz AG (Download-Version) – bis zum ersten Werktag des Folgemonats per Selbstdeklaration erbracht wird. Ein Zug gilt per Definition als leise, wenn dieser zu mindestens 90 Prozent aus leisen Wagen besteht.

Als zusätzlichen Anreiz zum Umbau von Bestandsgüterwagen auf lärmarme Bremstechnologien sieht das LaTPS einen  laufleistungsabhängigen Bonus für den Umbau vor. Finanziert wird der Bonus über den lärmabhängigen Trassenpreiszuschlag für laute Güterzüge.

Die Beantragung des Bonus erfolgt über das Umrüstungsregister der DB Netz AG. Die Antragsfrist für jede Netzfahrplanperiode beginnt jeweils am 1. Januar und endet am 31. Mai des Folgejahres.  

Zum Register gelangen Sie hier:

Umrüstungsregister für EVU

Nutzen Sie die im Downloadbereich bereitgestellte Bedienungsanleitung, um einen Überblick über den Umgang mit dem Umrüstungsregister für EVU der DB Netz AG zu erhalten.

Wir werden Sie weiterhin über die aktuellen Entwicklungen informieren. Für weitere Informationen und Rückfragen steht Ihnen Ihr betreuendes Kundenmanagement gerne zur Verfügung.

Neben dem LaTPS ist auch die Förderung des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) zur Umrüstung auf leise Bremstechnologie erfolgreich angelaufen. Die Förderung des BMVI adressiert die Wagenhalter und wird vom Eisenbahn-Bundesamt (EBA) administriert. Für weitere Infos folgen Sie bitte dem folgenden Link:

Lärmschutz des BMVI


Fördersysteme für einen leisen Schienengüterverkehr in Europa, I.NMK 2

Fördersysteme für einen leisen Schienengüterverkehr in Europa

(PDF | 8,17 MB)
PDF herunterladen

Fördersystems zur Lärmminderung, I.NMK 2

Fördersysteme zur Lärmminderung

(PDF | 0,68 MB)
PDF herunterladen

Letzte Aktualisierung: 21.12.2016

Zum Seitenanfang