Deutsche Bahn
zurück zur Übersicht

International Roaming

DB Netz und die europäischen Nachbarbahnen, die ebenfalls GSM-R Netze aufbauen, schließen sukzessive International-Roaming-Verträge miteinander ab. Das ist eine wichtige Voraussetzung für einen grenzenlosen Eisenbahnverkehr.

Mit verschiedenen Nachbarbahnen hat die DB Netz AG darüber hinaus auch die bedarfsweise Nutzung eines öffentlichen Partnernetzes (P-GSM) im International Public Roaming vereinbart.

Die hier als Download verfügbare Liste zeigt den aktuellen Stand der jeweiligen Netze GSM-R und P-GSM, die auf den SIM-Karten der DB Netz AG mit dem Teilnehmerprofil "Zugfunk Fahrzeuggerät" in der Netzauswahlliste eingetragen werden. Angegeben ist jeweils auch der Zeitpunkt, seit dem alle neu ausgegebenen SIM-Karten der DB diese Netzeinträge erhalten haben. Nutzer:inne von SIM-Karten ausländischer GSM-R Betreiber:innen können hier erkennen, ob mit ihrem:ihrer Netzbetreiber:in bereits eine Nutzung des deutschen GSM-R bzw. P-GSM-Netzes vereinbart werden konnte. Diese Liste wird sukzessive erweitert.

Sind SIM-Karten bei Ihnen im Einsatz, die nicht die von Ihnen gewünschten oder erforderlichen Netzeinträge für International Roaming haben, beauftragen Sie bitte die Aktualisierung der betreffenden SIM-Karten beim GSM-R Call Center der DB bzw. beim Kundenservice ihres GSM-R Heimatnetzes. Informationen und Bedingungen zur Nutzung von GSM-R im jeweiligen International Roaming-Netz erhalten Sie beim dortigen Infrastrukturbetreibenden.

Beachten Sie bitte, dass zum Zeitpunkt des SIM-Karten-Updates das Tfz betrieblich nicht genutzt werden darf (Stillstand!) und sich in einem GSM-R-versorgten Bereich befindet. Weiterhin müssen sich Mitarbeitende während des Updates am Zugfunkgerät aufhalten und telefonisch erreichbar sein. Details zum Ablauf finden Sie in dem Dokument "Ablauf SIM-Karten-Update".

Falls Sie weitere Fragen haben, setzten Sie sich bitte mit Ihrem GSM-R Kundenservice in Verbindung.