Deutsche Bahn
zurück zur Übersicht

Studien

Bei der DB Netz AG können Sie eine Betriebsprogrammstudie sowie eine Fahrplanstudie beantragen. Hier finden Sie Informationen zu diesen beiden Möglichkeiten.

Mit Betriebsprogrammstudien lassen sich Fahrplankonzepte auf ihre Durchführbarkeit untersuchen.

Die Betriebsprogrammstudien basieren auf vom Kunden vorgegebenen Parametern, etwa Angaben über die vorgesehenen Fahrzeuge oder Haltezeiten. Sie erstellen Prognosen mit mehreren Varianten, abhängig von den Bedingungen des Betriebs und der Infrastruktur.

Der Kunde erhält von der DB Netz AG eine schriftliche Aussage, ob sein Fahrplankonzept funktioniert. Ist das nicht der Fall, schlägt die DB Netz AG Alternativen vor, beispielsweise den Einsatz schnellerer Triebfahrzeuge.

Weitere Informationen enthält die „Produktbeschreibung Betriebsprogrammstudie“.

Für Aufgabenträgen wurde ein extra Merkblatt zusammengestellt, welches bei Ausschreibungen Unterstützung bieten kann.

Die Preise sind der „Liste der Entgelte“ zu entnehmen.

Die durch die DB Netz AG erstellten Fahrplanstudien ermitteln, ob trotz geänderter Rahmenbedingungen der geplante Fahrplan einzuhalten ist. Werden Konflikte festgestellt, werden diese bewertet und eine oder mehrere Lösungsalternativen vorgeschlagen.

Eine Fahrplanstudie ist eine Untersuchung, die dazu dient, die Auswirkungen bestimmter Infrastrukturzustände bzw. die Möglichkeit zur Integration von Trassenwünschen auf ein bestehendes oder voraussichtliches Trassengefüge zu bewerten. Anwendungsfälle sind u.a. Auswirkungen von Baumaßnahmen, die Integration besonderer Trassen in ein bestehendes Trassengefüge oder Auswirkungen einer geänderten Zugcharakteristik.

Weitere Informationen enthält die „Produktbeschreibung Fahrplanstudie“.

Die Preise sind der „Liste der Entgelte“ zu entnehmen.