Deutsche Bahn
zurück zur Übersicht

ETCS-Ausrüstung Korridor A Knoten Basel

Hier stellen wir Ihnen aktuelle Informationen zur ETCS-Ausrüstung des Knotens Basel zur Verfügung.

Verzögerung der Inbetriebnahme ETCS auf Grenzbetriebsstrecken

Im Jahr 2017 hatten wir Ihnen die Ausrüstung der Grenzbetriebsstrecken Schweiz - Deutschland (Knoten Basel, Erzingen  - Schaffhausen - Singen, Bf Konstanz) mit ETCS signalgeführt angekündigt. Die Inbetriebnahme wird im zweiten Halbjahr 2019 erfolgen, da noch nicht alle Zulassungen vorliegen. Zur Information der betroffenen Triebfahrzeugführer wird der bestehende La-Eintrag „ETCS Level 1 LS darf nicht ausgewählt sein“ auf den betroffenen Strecken weiter verlängert. Wir werden Sie rechtzeitig vor Inbetriebnahme von ETCS signalgeführt wieder informieren.

Gleichzeitig sollte das Schweizerische Zugsicherungssystem EuroSIGNUM-P44/EuroZUB-P44 in Betrieb genommen werden. Dieses System wurde im Knoten Basel (Basel Bad Bf, Basel Rbf, Weil am Rhein), Erzingen - Schaffhausen - Singen, Bf in Betrieb genommen. Für die Triebfahrzeugführer ergeben sich durch die schrittweise Umrüstung keine Besonderheiten, das Vorgehen erfolgt analog der Umrüstung im Netz der SBB.

Maßnahmenbeschreibung

Der Knoten Basel ist die Schnittstelle zwischen schweizerischer und deutscher Eisenbahninfrastruktur. In diesem Bereich wechseln grenzüberschreitende Eisenbahnfahrzeuge bzw. Züge in das Zugbeeinflussungssystem des Nachbarlandes. Streckenseitig werden auf der schweizerischen Seite die Sicherungssysteme Zub121 und Integra-Signum eingesetzt. Auf der deutschen Seite wird das PZB System eingesetzt.

Im Knoten Basel wird ein Systemwechsel vorgenommen. Die Infrastruktur der Schweizerischen Eisenbahn SBB wird umgerüstet auf ETCS Level 1 LS. Um den Übergang von Zügen bzw. Fahrzeugen von der deutschen auf die schweizer Infrastruktur und umgekehrt zu ermöglichen wird die Infrastruktur der DB Netz AG in dem Übergangsbereich des Knotens Basel auch entsprechend umgerüstet. Ab dann können länderübergreifende Verkehre in ETCS Level 1 LS grenzüberschreitend ohne Transitionshalt erfolgen. 

Darstellung als PDF: 

Informationen zur schweizer Ausrüstung finden sie unter nebenstehenden Link. 

Die Realisierung der ETCS-Ausrüstung im Knoten Basel erfolgt im Rahmen des Großprojekts ETCS Korridor A. Unterschiedliche betrieblich und technische Anwendungsfälle waren und sind bei der Projektrealisierung zu berücksichtigen. Die hohe verkehrliche Auslastung der einzelnen Strecken im Knoten Basel ist bei den Umbaumaßnahmen und Inbetriebnahmen eine besondere Herausforderung. Die DB Netz AG unternimmt alles Machbare um die Belastung ihrer Kunden gering zu halten und um einen ungestörten Betriebsablauf zu gewährleisten.

Informationen zu den Fahrzeuganforderungen finden Sie hier.