Deutsche Bahn
zurück zur Übersicht

Einführung der digitalen LST-Planung

Im ersten Schritt wird eine Werkzeuglandschaft für die Ausführungsplanung elektronischer Stellwerke (ESTW) eingeführt.

Geo-Prüfer

Die der LST-Planung zu Grunde zu legenden Gleisnetzdaten werden vor der Verwendung auf Konsistenz geprüft, korrigiert und in das PlanPro-XML-Format umgewandelt.

Planungswerkzeug ESTW
Das Planungswerkzeug ProSig wurde so ertüchtigt, dass die ESTW-Planung in Form konsistenter XML-Daten erzeugt wird.

ZN/ZL-Planer
Die Planung der Zugnummernmeldeanlagen und der Zuglenkung kann mit dem ZN/ZL-Planer auf Basis von XML-Daten aus der ESTW-Planung und aus der Verwaltung der Zuglaufverfolgungsbusse erfolgen.

Werkzeugkoffer
Der PlanPro-Werkzeugkoffer generiert Daten für die Projektinitialisierung, erlaubt die Plausibilitätsprüfung (PlaZ), ermöglicht den Vergleich und die Validierung der entstandenen XML-Daten und visualisiert die XML-Daten in der nutzerüblichen Tabellenform. Außerdem besteht die Möglichkeit mehrere XML-Dateien zu einer zusammenzuführen.


Die Nutzung der Werkzeuglandschaft und der angepasste Planungsprozess werden in einem Handbuch für die Anwender erläutert. Sie finden dieses im Download-Bereich rechts.