Deutsche Bahn

PlanPro - Die Zukunft der LST-Planung ist digital

Mit PlanPro wurde die Basis für eine durchgängige elektronische Datennutzung ohne Medienbrüche in der Leit- und Sicherungstechnik (LST) geschaffen. Das Datenmodell enthält die Anlagen der elektronischen Stellwerke (ESTW, DSTW), Bahnübergangssicherungsanlagen und ETCS.

Planungsprozess PlanPro

Planungsunterstützung

Beschleunigung der Planungsprozesse für LST durch Rationalisierung und Entfall von „Papierschnittstellen“, Standardisierung der Planung, Automatisierung von Routinetätigkeiten und Plausibilitätskontrollen.

Betriebliche Prüfung der Planung:

Vermeiden von Umbestellungen und Nachträgen durch die Möglichkeit einer realitätsnahen betrieblichen Prüfung der LST-Planungen ohne Medienbruch bereits in der Entwurfsphase.

Optimierung der Datenhaltung:

Vermeiden von Datenredundanzen und Mehrfacheingaben für die Datensysteme der Infrastruktur, verbesserte Konditionen der Beschaffung von LST bei vollständiger elektronischer Datenübergabe.

Das Datenmodell der Leit- und Sicherungstechnik der DB Netz AG enthält alle planbaren Daten einschließlich der erforderlichen Prozessdaten durch Repräsentation in einem XML-Schema. Aktueller Stand ist die Version 1.9.0 vom 25.02.2019. Mit dieser Version wurden folgende Änderungen und Ergänzungen vorgenommen:

  • Fehlerbereinigung und Ergänzung in der Stellwerksmodellierung (ESTW)
  • Ergänzung Bahnübergangssicherungsanlagen
  • Aufnahme der Besonderheiten der nächsten Stellwerksgeneration (DSTW)
  • Integration des europäischen Zugbeeinflussungssystems ETCS
    einschl. weiterer Anwendungen mit Eurobalisen

Zielgruppen von PlanPro:

  • Signalbaufirmen
  • Planungsbüros
  • Projektleiter
  • Planer
  • Planprüfer
  • Abnahmeprüfer
  • Anlagenverantwortliche
  • Softwareentwickler